Allgemein | Partnerstadt | Artikel
Bonyhad - wie alles begann...
Seit Oktober 1989 unterhält die Stadt Wernau eine Partnerschaft mit der Ungarischen Stadt Bonyhàd.
Bonyhàd liegt in der Provinz Völgyseg und ca. 160 km südlich von Budapest entfernt bzw. 1037km von Wernau entfernt. Die Stadt hat ca. 14000 Einwohner, wovon ca. 4000 Ungarndeutsche sind. Bonyhàd ist ländlich geprägt und lebt von Weinbau, Landwirtschaft und Industrie, hier hauptsächlich von der Metallverarbeitung und der Holzindustrie.
Vor dem 2. Weltkrieg war Bonyhàd oder Bonhard, wie es zu Deutsch heißt zu 75% von Deutschen besiedelt. Dies änderte sich durch den 2. Weltkrieg, viele flüchteten sich nach Deutschland und einige ließen sich im Mittleren Neckarraum nieder. In Bonyhàd wird noch heute das Deutsche Brauchtum gepflegt, so gibt es heute zwei Vereine, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Seit geraumer Zeit gibt es auch eine zweisprachige Grundschule in Bonyhàd.
 
Seit Mai 1991 tauschen sich auch die Feuerwehren beider Städte rege aus. Regelmäßige Besuche zu Jubiläen der Feuerwehren gehören seither zur Selbstverständlichkeit.
 
 

zurück zur Übersicht

QuickMenü für Über uns
 
Neuigkeiten