Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Headline Grafik: Berichte/ArtikelAktionen

Berichte aus Printmedien

UNFALL IN WERNAU - 19-Jähriger bei Überholmanöver lebensgefährlich verletzt

01.10.2022
lesen...

UNFALL IN WERNAU - Verkehrsbehinderungen auf der B313

30.09.2022
lesen...

50 Jahre Jugendfeuerwehr Wernau

04.05.2022
lesen...
Archiv...

KATWARN - ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen

Warnungen aufs Handy…!

KATWARN ist ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen. Das System wurde von Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt und ist seit 2010 in Betrieb.
Mit KATWARN erhalten Sie ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder Meldungen im Radio wichtige Warn- und Verhaltensinformationen. KATWARN sagt Ihnen also nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen.

Was kann KATWARN?

  • Offizielle Warnungen für den aktuellen Standort (Schutzengel)
  • Offizielle Warnungen für sieben frei gewählte Orte
    (z. B. Kita, Büro, Ferienwohnung)
  • Übersicht über Warnungen in der weiteren Umgebung
  • Warnungen weiterleiten oder teilen, z. B. per Twitter
  • Persönlicher Testalarm auf dem eigenen Smartphone
Berichte/Artikel / Aktionen

Bericht vom...

11.03.2022 - Feuerwehr Wernau spendet Material  für die Ukraine

 
Wie andere Feuerwehren in ganz Baden-Württemberg ist auch die Feuerwehr Wernau einem Spendenaufruf nachgekommen, um die Feuerwehren und den Katastrophenschutz in der Ukraine mit Material zu unterstützen.
 
Schutzjacken, Schläuche, Strahlrohr und ein Scheinwerfer hat die Freiwillige Feuerwehr Wernau aus ihren Beständen zur Verfügung gestellt.
 
Aufgerufen hatten das Unternehmen Barth Feuerwehrtechnik aus Fellbach, das seit vielen Jahren den Katastrophenschutzbereich in der Ukraine beliefert. Ihr Appell ging an die Feuerwehren in Baden-Württemberg, unter anderem nicht benötigte persönliche Schutzausrüstung, Löschgerät und Verbandsmaterial zu spenden. Unterstützt wurde die Spendenaktion von Stadt und Feuerwehr Fellbach und der GIZ, der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Das Ziel: schnelle und unbürokratische Hilfe.
 
„Auch wir sind sehr betroffen vom Krieg in der Ukraine und wollen die Kameradinnen und Kameraden in der Ukraine unterstützen“, sagt Feuerwehrkommandant Steffen Sitte. „Wir konnten das Material, das wir bei uns auf Reserve gelagert hatten, am vergangenen Mittwoch nach Fellbach liefern. Zusammen mit der Stadtverwaltung haben wir versucht, so viel Material wie möglich zur Verfügung zu stellen und wir hoffen, in diesen schwierigen Zeiten damit wenigstens einen kleinen Beitrag leisten zu können.“

4 Bilder
Bitte warten Sie, bis alle Vorschaubilder geladen sind!

Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Daimlerstraße 1 | 73249 Wernau
©2023 FREIWILLIGE FEUERWEHR WERNAU AM NECKAR - EINSATZABTEILUNG I Kontakt I Impressum I Datenschutzinformation I Datenschutzerklärung I Cookie-Einstellungen