Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Headline Grafik: Berichte/ArtikelPresse

Berichte aus Printmedien

UNFALL IN WERNAU - 19-Jähriger bei Überholmanöver lebensgefährlich verletzt

01.10.2022
lesen...

UNFALL IN WERNAU - Verkehrsbehinderungen auf der B313

30.09.2022
lesen...

50 Jahre Jugendfeuerwehr Wernau

04.05.2022
lesen...
Archiv...

KATWARN - ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen

Warnungen aufs Handy…!

KATWARN ist ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen. Das System wurde von Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt und ist seit 2010 in Betrieb.
Mit KATWARN erhalten Sie ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder Meldungen im Radio wichtige Warn- und Verhaltensinformationen. KATWARN sagt Ihnen also nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen.

Was kann KATWARN?

  • Offizielle Warnungen für den aktuellen Standort (Schutzengel)
  • Offizielle Warnungen für sieben frei gewählte Orte
    (z. B. Kita, Büro, Ferienwohnung)
  • Übersicht über Warnungen in der weiteren Umgebung
  • Warnungen weiterleiten oder teilen, z. B. per Twitter
  • Persönlicher Testalarm auf dem eigenen Smartphone
Berichte/Artikel / Presse

01.03.2021

SCHWELBRAND IN WERNAU: Automatische Sprinkleranlage löscht Brand in Firma

Esslinger Zeitung - Julia Hawener

Am Sonntagmittag ist es in einer Firma in Wernau (Kreis Esslingen) zu einem Schwelbrand mit starker Rauchentwicklung gekommen. Die genaue Ursache für den Brand ist derzeit noch nicht geklärt.
 
Wernau - Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind am Sonntagmittag in die Kirchheimer Straße nach Wernau ausgerückt, da aus einer Firma starke Rauchentwicklung zu sehen war, teilt die Polizei mit. Gegen 14 Uhr waren Feuerwehr und Polizei alarmiert worden, nachdem der Rauch entdeckt worden war. Vor Ort stellten sich heraus, dass an Paletten mit Verpackungsmaterial lediglich ein kleiner Schwelbrand entstanden war, der jedoch eine enorme Rauchentwicklung nach sich zog. Die Ursache für den Brand ist derzeit noch ungeklärt.
 
Die Feuerwehr rückte mit zehn Fahrzeugen und 52 Feuerwehrleuten zum Einsatz. Als sie dort eintrafen war der Schwelbrand jedoch durch die automatische Sprinkleranlage bereits weitgehend gelöscht. Zur Höhe des Schadens kann die Polizei noch keine Angaben machen.
 
Fotos: SDMG/Kohls
Link zum Originalartikel der Esslinger Zeitung

Dieser Artikel wurde original aus der Esslinger Zeitung entnommen,
wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt.

Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Daimlerstraße 1 | 73249 Wernau
©2023 FREIWILLIGE FEUERWEHR WERNAU AM NECKAR - EINSATZABTEILUNG I Kontakt I Impressum I Datenschutzinformation I Datenschutzerklärung I Cookie-Einstellungen