Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Headline Grafik: Berichte/ArtikelPresse

Berichte aus Printmedien

UNFALL IN WERNAU - 19-Jähriger bei Überholmanöver lebensgefährlich verletzt

01.10.2022
lesen...

UNFALL IN WERNAU - Verkehrsbehinderungen auf der B313

30.09.2022
lesen...

50 Jahre Jugendfeuerwehr Wernau

04.05.2022
lesen...
Archiv...

KATWARN - ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen

Warnungen aufs Handy…!

KATWARN ist ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen. Das System wurde von Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt und ist seit 2010 in Betrieb.
Mit KATWARN erhalten Sie ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder Meldungen im Radio wichtige Warn- und Verhaltensinformationen. KATWARN sagt Ihnen also nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen.

Was kann KATWARN?

  • Offizielle Warnungen für den aktuellen Standort (Schutzengel)
  • Offizielle Warnungen für sieben frei gewählte Orte
    (z. B. Kita, Büro, Ferienwohnung)
  • Übersicht über Warnungen in der weiteren Umgebung
  • Warnungen weiterleiten oder teilen, z. B. per Twitter
  • Persönlicher Testalarm auf dem eigenen Smartphone
Berichte/Artikel / Presse

04.02.2011

Schwerer Unfall auf der B 313

Eßlinger Zeitung - Eßlinger Zeitung

Wernau (red) - Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste am frühen Morgen ein 51-jähriger Mann nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B 313 in ein Krankenhaus gebracht werden.Der 36-jährige Lenker eines Lkw mit Anhänger war auf der B 313 von Nürtingen in Richtung Plochingen auf der Höhe Wernau aus noch ungeklärter Ursache nach rechts auf den Grünstreifen geraten. Beim Gegenlenken kippte die Zugmaschine um und schlitterte über die Fahrbahn. Dabei walzte sie über 70 Meter der Mittelleitplanke nieder. Quer über der gesamten Fahrbahn Richtung Plochingen kam das Gespann zum Liegen. Die Zugmaschine ragte zudem teilweise auf die linke Fahrspur in Fahrtrichtung Nürtingen hinein.Der nachfolgende 51-jährige Lenker eines Opel Vectra bemerkte den Unfall zu spät und prallte zwischen Zugmaschine und Anhänger. Er wurde in dem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Bei der Kollision zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt, sein 30-jähriger Beifahrer erlitt leichte Verletzungen.Nach ersten Schätzungen entstand mindestens 50 000 Euro Sachschaden. An der Unfallstelle waren neben Polizei und DRK die Feuerwehren aus Wernau und Plochingen mit insgesamt 47 Mann und 10 Fahrzeugen im Einsatz.Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die B 313 in Richtung Plochingen sowie der linke Fahrstreifen in Gegenrichtung sind zurzeit voll gesperrt. Erst nachdem ein Havariekommissar die Ladung begutachtet hat und die Fracht entladen ist, kann der Lkw geborgen werden. Dazu ist ein Spezialkran erforderlich. Zudem ist aus dem verunfallten Lkw Diesel ausgelaufen, weshalb das Erdreich in diesem Bereich abgetragen werden muss.Aufgrund dessen bleibt die B 313 in den nächsten Stunden gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Dieser Artikel wurde original aus dem/der Eßlinger Zeitung entnommen,
wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt.

Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Daimlerstraße 1 | 73249 Wernau
©2023 FREIWILLIGE FEUERWEHR WERNAU AM NECKAR - EINSATZABTEILUNG I Kontakt I Impressum I Datenschutzinformation I Datenschutzerklärung I Cookie-Einstellungen