Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Headline Grafik: Berichte/ArtikelPresse

Berichte aus Printmedien

UNFALL IN WERNAU - 19-Jähriger bei Überholmanöver lebensgefährlich verletzt

01.10.2022
lesen...

UNFALL IN WERNAU - Verkehrsbehinderungen auf der B313

30.09.2022
lesen...

50 Jahre Jugendfeuerwehr Wernau

04.05.2022
lesen...
Archiv...

KATWARN - ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen

Warnungen aufs Handy…!

KATWARN ist ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen. Das System wurde von Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt und ist seit 2010 in Betrieb.
Mit KATWARN erhalten Sie ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder Meldungen im Radio wichtige Warn- und Verhaltensinformationen. KATWARN sagt Ihnen also nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen.

Was kann KATWARN?

  • Offizielle Warnungen für den aktuellen Standort (Schutzengel)
  • Offizielle Warnungen für sieben frei gewählte Orte
    (z. B. Kita, Büro, Ferienwohnung)
  • Übersicht über Warnungen in der weiteren Umgebung
  • Warnungen weiterleiten oder teilen, z. B. per Twitter
  • Persönlicher Testalarm auf dem eigenen Smartphone
Berichte/Artikel / Presse

01.03.2012

Sattelzuglenker hatte es eilig – schwerer Verkehrsunfall

Eßlinger Zeitung - Eßlinger Zeitung

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen auf der B 313. Ein 52-jähriger VW Golflenker war auf dem rechten Fahrstreifen von Plochingen herkommend in Richtung Nürtingen unterwegs. Zirka 500 Meter vor der Ausfahrt Köngen-Nord wurde er von einem 41-jährigen Sattelzuglenker überholt. Beim Einscheren auf den rechten Fahrstreifen kam es zur Berührung der beiden Fahrzeuge. Der Pkw-Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Im Straßengraben überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Der 52-Jährige musste von der Feuerwehr befreit und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 16 000 Euro. An der Unfallstelle waren ein Großaufgebot an Rettungskräften mit vier Fahrzeugen der Feuerwehr, drei des DRK sowie mehrere Streifenwagen.

Dieser Artikel wurde original aus dem/der Eßlinger Zeitung entnommen,
wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt.

Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Daimlerstraße 1 | 73249 Wernau
©2023 FREIWILLIGE FEUERWEHR WERNAU AM NECKAR - EINSATZABTEILUNG I Kontakt I Impressum I Datenschutzinformation I Datenschutzerklärung I Cookie-Einstellungen