Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Headline Grafik: Berichte/ArtikelPresse

Berichte aus Printmedien

UNFALL IN WERNAU - 19-Jähriger bei Überholmanöver lebensgefährlich verletzt

01.10.2022
lesen...

UNFALL IN WERNAU - Verkehrsbehinderungen auf der B313

30.09.2022
lesen...

50 Jahre Jugendfeuerwehr Wernau

04.05.2022
lesen...
Archiv...

KATWARN - ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen

Warnungen aufs Handy…!

KATWARN ist ein kostenloser Service für offizielle Warninformationen. Das System wurde von Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer entwickelt und ist seit 2010 in Betrieb.
Mit KATWARN erhalten Sie ergänzend zu Sirenen, Lautsprecheransagen oder Meldungen im Radio wichtige Warn- und Verhaltensinformationen. KATWARN sagt Ihnen also nicht nur, DASS es eine Gefahrensituation gibt, sondern auch WIE Sie sich verhalten sollen.

Was kann KATWARN?

  • Offizielle Warnungen für den aktuellen Standort (Schutzengel)
  • Offizielle Warnungen für sieben frei gewählte Orte
    (z. B. Kita, Büro, Ferienwohnung)
  • Übersicht über Warnungen in der weiteren Umgebung
  • Warnungen weiterleiten oder teilen, z. B. per Twitter
  • Persönlicher Testalarm auf dem eigenen Smartphone
Berichte/Artikel / Presse

01.07.2012

Schweres Unwetter über Esslingen

Eßlinger Zeitung - Eßlinger Zeitung

Esslingen (red) - Am gestrigen Abend zog ein Unwetter über Teile des Landkreises Esslingen, das zu einer Vielzahl von Feuerwehreinsätzen führte. Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer lösten Alarm aus. In Esslingen waren vor allem Mettingen und Sulzgries betroffen.

Ab 20:45 Uhr häuften sich die unwetterbedingten Notrufe in der Feuerwehrleitstelle Esslingen, die daraufhin mit zusätzlichem Personal besetzt wurde, meldet die Feuerwehr Esslingen.

Um 23:15 Uhr waren bereits 140 Einsätze der Feuerwehr im Landkreis Esslingen zu verzeichnen. Dazu wurden 22 Feuerwehren alarmiert. Die Hilfeersuchen erstreckten sich von Wassereinbruch im Keller über umgestürzte Bäume mit Schäden an Bauwerken und Fahrzeugen bis Gegenstände in Oberleitungen.

Besonders getroffen hat es das Stadtfest in Weilheim/Teck, wo das Unwetter Festzelte zerstörte. In der Stadt Esslingen waren 86 Einsätze durch die Freiwillige Feuerwehr Esslingen abzuarbeiten.

Dächer wurden beschädigt und mussten notdürftig wieder verschlossen oder gesichert werden. Als Schwerpunkte zeichneten sich die Stadtteile Mettingen und Sulzgries ab. Umgestürzte Bäume wurden mit Motorsägen zersägt und Keller mit Pumpen der Feuerwehr leer gepumpt. Eine Plane musste im Bereich der Oberleitung des Busses entfernt werden. Dazu waren die Abteilungen Stadtmitte, Berkheim, Hegensberg-Liebersbronn, Sulzgries Wäldenbronn und Zell mit 110 Feuerwehrangehörigen und 21 Fahrzeugen im Einsatz.

Dieser Artikel wurde original aus dem/der Eßlinger Zeitung entnommen,
wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt.

Freiwillige Feuerwehr Wernau am Neckar

Einsatzabteilung

Daimlerstraße 1 | 73249 Wernau
©2023 FREIWILLIGE FEUERWEHR WERNAU AM NECKAR - EINSATZABTEILUNG I Kontakt I Impressum I Datenschutzinformation I Datenschutzerklärung I Cookie-Einstellungen